Lachsvariation mit Olivenöl Elisson ClassicEine Lachsvariation für das Weihnachtsmenü, welche am Ende vor dem servieren noch mit Olivenöl Elisson Classic verfeinert wurde:
Hausgebeizter Lachs mit Mirin und Sake, Sushireis; pochierte Lachsnocken mit Safransoße; Lachskaviar mit Minzecreme und Püree aus frischen grünen Erbsen
Schöpfer dieser Idee: Der Koch Dirk Peter aus Leipzig.

Polarkoch Pepe über das Olivenöl Elisson Classic:
"Das Öl war für mich immer ein besonderes, da es sehr mild, weich und Anklänge von Früchten, Banane, Apfel, süße Mandeln, gebrannte Creme, hat. Es schmeckt dadurch frisch und vollmundig. Geht im Geschmack aber in eine andere Richtung als typisch „grüngrassige“ Öle. Deswegen ist es in meiner Küche ein Öl für Desserts, Süßspeisen, für den Höhepunkt in jedem Menü. Es harmoniert perfekt mit Vanille, Schokolade und Früchten. Ich mag es auch mit frischem Büffelmozzarella, wenn dieser noch schön milchig schmecken soll, das Öl unterstreicht diesen Effekt hervorragend. Es ist unkompliziert aber nicht einfach schlicht, eine echte Bereicherung gegenüber dem mainstream Geschmacks. Für Menschen, die bislang nichts mit Olivenöl anfangen konnten, ist es ein perfektes „Kennenlernöl" auf sehr hohem Niveau, qualitativ und geschmacklich."